Jugendleitertagung 2021

Reihe 03

IGNITE – etwas entfachen oder anzünden. Das ist die Vision, unter der die Jugendarbeit der Gemeinde Gottes steht. Aber wie genau kann das aussehen? Wie schafft man es, ein Feuer in unserer jungen Generation zu entfachen, eine Leidenschaft für Jesus, die andere mit ansteckt? Mit diesem Thema beschäftigten sich ca. 50 Jugendleiter und Mitarbeiter auf der Jugendleitertagung, die vom 30.10. bis zum 01.11.21 nach zwei Jahren endlich wieder stattfinden konnte.

Durch die Leitung von Markus Gold und Sprechern wie Wilfried Mann und Sascha Kielwein wurden wir in unserer Jugendarbeit neu bestärkt und vor allem auch befähigt. Zu den Inputs gab es auch ermutigende Workshops zum Thema Konfliktmanagement, Heiliger Geist und Mentoring. Die Inputs fokussierten sich darauf, erst einmal selbst neue Kraft zu schöpfen, sich auf seine eigene Nachfolge zu fokussieren und anschließend allein aus der Kraft des Heiligen Geistes und ausgerüstet mit seinen Gnadengaben zu dienen. Einerseits also geistliches Vorbild zu sein, andererseits aber vor allem die Wichtigkeit der Beziehungsarbeit im Fokus zu haben; sich durch Mentoring in Einzelne zu investieren, sie zu stärken und ebenfalls zu befähigen.

Besonders ermutigend war auch der Austausch untereinander. Ganz praktisch über die „next steps“ der eigenen Jugendarbeit nachzudenken und von Erfahrungen der anderen zu profitieren. Wir diskutierten bspw. darüber, was die einzelnen Jugendleiter konkret tun, um geistliche Tiefe zu behalten. Man konnte Anliegen, aber auch gute Ratschläge teilen und sich gegenseitig mit neuen Ideen inspirieren; zusammen darüber staunen, wie Gott schon gewirkt hat und davon träumen, was er noch viel Größeres tun wird. Dazu war auch die Vernetzung innerhalb der Regionen hilfreich, in denen konkret regionale Aktionen und Gottesdienste 2022 geplant wurden.

Geprägt waren die Tage vor allem von intensiven Worship- und Gebetssessions, bei denen die Leidenschaft und der Hunger nach Gottes Wirken und seine Antwort darauf stark erlebbar war. Nicht nur der Austausch, sondern auch das gegenseitige Tragen im Gebet ist das, was eine brennende junge Generation ausmacht. Das wurde an diesen intensiven Abenden nochmals klar spürbar.

Ich lade DICH und DEINE GEMEINDE ganz herzlich dazu ein, bei der Gebetsinitiative dabei zu sein und am ersten Montag im Monat für „IGNITE“ – für ein entfachtes Feuer in der nachziehenden Generation – zu beten. Eine leidenschaftliche Generation, die in den Gemeinden und der Gesellschaft Einfluss nimmt und wirklich etwas bewegt – befähigt durch den Heiligen Geist.

Mathilde Hilf
Mannheim